kk
NACHBARORTE KORNELOWKA
Kornelowka (katholisch) war eine deutsche Tochtersiedlung von Nove Siolo. 1834 wurden 22 Familien auf einer Hutweide angesiedelt. Eine Familie kam aus Königsau die Familie Brück! Wie in Machliniec erhielt jede Wirtschaft ebenfalls 19 Joch Land. Die Erbpacht, die Ansiedler nach bewirkter Niederlassung des Ansiedlungsgrundes erhalten hatten, wurde nach Vertragsabschluss rechtskräftig. Sie konnten frei schalten und walten, sogar vererben oder auch verkaufen oder verschenken. Obwohl die 22 Siedlerfamilien Kornelowkas, denen von Nove Siolo überlegen waren, blieb Kornelowka ein Ortsteil von ebendiesen. Es gab eine Schule und in den 30iger Jahren wurde ein Deutsches Haus errichtet. Die Bezirkshauptmannschaft erteilte jedoch nie die Genehmigung Kornelowka als selbständige Gemeinde zu führen. Der Name selbst wurde vom Vornamen Kornelia, Tochter des Grundbesitzer abgeleitet. Die Kirche wurde in Machliniec besucht, auch der Friedhof dort genutzt. Jahr Einwohner Häuser 1837   150            22 1880   524   (mit Nove Siolo)   1900   228   (davon deutsch 118)   1921   191   1930   231     30 1939   250     53
Kornelowka Kreuz